Die Schulden der Deutschen

Das Karl Bräuer Institut (KBI) hat seine neueste Studie veröffentlicht. Hieraus geht hervor das die deutschen Haushalte im Jahr 2008 150 Milliarden Euro mehr an Steuern und Abgaben gezahlt haben als der Durschnitt der OECD (Zusammenschluss der 30 wichtigsten Industrienationen der Welt). Im Jahr 2009 und 2010 sind wir dagegen durch Steuersenkungen um etwa 30 Millionen entlastet worden, doch liegen wir weiterhin deutlich über dem Durchschnitt der anderen Industrienationen.

Es wird vermutlich niemanden überraschen das wir das Land sind in dem vom Brutto am wenigsten Netto überbleibt. Fairerweise muss man dazusagen das wir mit das höchste Bruttoeinkommen haben. Es ist fraglich, ob das Problem der hohen Neuverschuldungen in den nächsten Jahren überhaupt in den Griff zu kriegen sind, eines aber ist sicher, der Steuerzahler zahlt am Ende die Zeche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.