NYSE Euronex: Börsenfusion fast perfekt

Die Aktionäre der Deutschen Börse haben bis jetzt über 80 Prozent ihrer Aktien gegen die Aktien des neuen gemeinschaftlichen Unternehmens mit der New Yorker Börse „NYSE Euronex“ eingetauscht, wie die Deutsche Börse bekannt gab. Mindestens 75 Prozent der Aktien mussten umgetauscht werden, damit beide Börsenanbieter sich vereinen können. Dem steht nun nichts mehr im Weg. Bis zum kommenden Mittwoch Abend haben die Aktionäre noch Zeit, um ihre Papiere gegen Aktien von NYSE Euronex einzutauschen. Auch die Mehrheit der Anteilseigner der New Yorker Börse hatte im Vorfeld für den Zusammenschluss beider Börsen gestimmt. Auch die deutsche Finanzaufsicht BaFin, stimmte der Fusion zu, die allerdings noch von der Europäischen Kommission genehmigt werden muss. Die fusionierte Börse hätte dann einen Wert von rund 17,7 Milliarden Euro und würde 90 Prozent des gesamten Derivatenhandels Europas kontrollieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.