Der DAX kostet Nerven

Also auf den Finanzmärkten braucht man zurzeit mehr als starke Nerven. In der letzten Woche hatte der DAX noch die 6.000er Marke touchiert und heute steht er bereits wieder 500 Punkte höher im Kurs bei etwas über 6.500. Gute Quartalszahlen und eine bessere Stimmung in Übersee sorgten für den 6. Handelstag in Folge im Plus.

Ein Befreiungsschlag oder gar eine Entwarnung kann dies aber keineswegs sein. Dafür ist die aktuelle Lage noch viel zu labil. Die asiatischen Märkte bleiben stark unter Druck. Die US-Wirtschaft bleibt angeschlagen und die Angst vor weiter hohen Energiepreisen und einer Inflationskeule bleiben allgegenwärtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.