Tchibo mit 100% Gewinnerhöhung

In der Wirtschaftskrise hat die Kaffeekette Tchibo jede zehnte Filiale geschlossen und rund 800 Mitarbeiter entlassen. Der Umsatz ist seitdem minimal gesunken, der Gewinn jedoch ist um mehr als 100% gestiegen, von 71 Millionen auf 148 Millionen Euro. Für dieses Jahr wird ein noch höherer Umsatz und damit Gewinn angestrebt so Vorstand Thomas Holzgreve. Für die Mitarbeiter gibt es ebenfalls gute Nachrichten, es stehen keine weiteren Stellenkürzungen in nächster Zeit an. Aktuell hat Tchibo mit einer Millionenstrafe des Kartellamtes zu kämpfen, es werden Tchibo, Dallmayr sowie Melitta illegale Preisabsprachen vorgeworfen und Strafen von insgesamt 159,5 Millionen Euro verhängt. Tchibo ist in Berufung gegangen, hat aber in weiser Voraussicht das Geld zur Strafzahlung an die Seite gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.