Wachstumprognose gesenkt – Ifo-Index fällt

Dunkle WolkenKeine guten Aussichten für Wirtschaft und Finanzmärkte.

Die Regierung hat die Wachstumsprognose für das laufende Jahr erneut senken müssen. Anstatt von 1,7 % gehen die Politiker nun von einem Wachstum bei 1,2 % aus. Die Wirtschaftsforschungsinstitute hatten zuvor ebenso einen Senkung angekündigt. Diese lag allerdings bei 1,4%.

Auch der Ifo-Index musste einen Rückschlag einstecken und fiel auf 108,4 Punkte.

Trotzdem sollte man hier locker bleiben. Der Ifo-Index war in den Monaten zuvor ständig angestiegen und hatte sich damit gegen den Trend gestellt. Das Niveau des Indexes bleibt weiterhin hoch und trotzt damit einen hohen Euro-Kurs, dem hohen Ölpreis und der weltweiten Finanzkrise. Wenn diese Faktoren mit eingerechnet werden, kann man mit den heute genannten Zahlen sogar noch zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.