EZB erhöht Leitzins

Die Europäische Zentralbank hat zum zweiten mal im laufenden Jahr eine Erhöhung des Leitzinses für Europa beschlossen. Der Zinssatz wird um 25 Basispunkte auf 1,5 Prozent erhöht. Das teilte gestern der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet in Frankfurt/Main mit. Für die Verbraucher positiv ist, dass dies eine Erhöhung der Zinsen für Tagesgeld-Konten bedeutet. Als Grund für die Erhöhung nannte Präsident Trichet die aktuell hohe Inflation des Euro, wofür er in erster Linie die hohen Rohstoff- und Energiepreise verantwortlich macht. Derzeit liegt die Inflation in Deutschland bei 2,3 Prozent und damit noch etwas unter der durchschnittlichen Inflationsrate im Europäischen Raum. Der Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken begrüßte die Entscheidung der Europäischen Zentralbank. „Vor dem Hintergrund der anhaltend hohen Preisdynamik und der weiter wachsenden Wirtschaftsaktivität im Euroraum“, sei die Entscheidung richtig, wie es in einem Memorandum des Verbandes heißt. Erste Reaktionen in Form von neuen Tagesgeld-Zins-Angeboten durch die Direktbanken, konnten bereits in Erwartung der Erhöhung registriert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.